Zum Hauptinhalt springen

Eine Sache bleibt konstant: SEO-Erfolg beginnt mit einer effektiven Keyword-Planung. Wenn Sie entschlossen sind, Ihre SEO-Strategie zu verbessern und höhere Suchergebnisse zu erzielen, kann ein Vorsprung bei der Keyword-Planung den entscheidenden Unterschied ausmachen. In diesem umfassenden Leitfaden gehen wir auf die Schlüsselelemente der Keyword-Planung ein, erörtern die verschiedenen Recherchetools, die Ihnen zur Verfügung stehen, und stellen umsetzbare Strategien vor, mit denen Sie hervorragende Ergebnisse erzielen können. Lassen Sie uns in die Keyword-Planung eintauchen und die Weichen für einen beispiellosen SEO-Erfolg im Jahr 2024 stellen.

Was ist Schlüsselwortplanung?

Die Planung von Schlüsselwörtern ist ein wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung (SEO), bei dem es darum geht, relevante Schlüsselwörter zu identifizieren, die potenzielle Kunden bei der Suche nach Produkten oder Dienstleistungen wie den Ihren wahrscheinlich verwenden. Diese Schlüsselwörter sind entscheidend für gezielten organischen Traffic, indem sie helfen Suchdienste Ihre Inhalte verstehen und wissen, wann sie auf den Suchergebnisseiten angezeigt werden sollten.

Der Prozess umfasst mehrere Aspekte, wie zum Beispiel:

  • Recherche populärer Branchenbegriffe, um Online-Trends zu verstehen
  • Bewertung der aktuellen Website-Leistung auf der Grundlage gezielter Schlüsselwörter
  • Organisieren und Priorisieren ausgewählter Schlüsselwörter
  • Entwicklung einer kohärenten Strategie für die effektive Besetzung hochrangiger Positionen

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Suche nach einem optimalen Gleichgewicht zwischen Relevanz, Wettbewerbsniveau, Nutzerabsicht und monatlichem Suchvolumen für jeden Begriff, um sicherzustellen, dass Sie die potenziellen Kunden ansprechen, die sich am ehesten für Ihre Marke interessieren.

Das Verständnis der Keyword-Planung hilft uns, ihre Bedeutung ganzheitlich zu erfassen; lassen Sie uns nun näher darauf eingehen, warum sie für jede erfolgreiche SEO-Kampagne unerlässlich ist.

Warum ist Keyword-Planung wichtig?

Warum ist Keyword-Planung wichtig?

Die Planung von Schlüsselwörtern ist für jede erfolgreiche SEO-Kampagne von entscheidender Bedeutung, und ihre Bedeutung kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie hilft Ihnen, die Schlüsselwörter zu ermitteln, die Ihre Zielgruppe bei der Suche nach Informationen in Suchmaschinen verwendet, und bietet Einblicke in deren Vorlieben und Verhalten. Lassen Sie uns einige der Hauptgründe erörtern, warum die Keyword-Planung so wichtig ist.

Wettbewerbsvorteil

Um Ihren Mitbewerbern immer einen Schritt voraus zu sein, ist es wichtig, deren Strategien zu verstehen und Lücken in bestehenden Inhalten zu erkennen. Mit einer effektiven Keyword-Planung können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen:

  1. Überflügeln Sie Ihre Konkurrenz: Mit gut recherchierten Schlüsselwörtern können Sie Ihre Website optimieren, so dass sie in den Suchergebnissen besser platziert wird.
  2. Nutzen Sie bisher ungenutzte Möglichkeiten: Möglicherweise entdecken Sie Keywords mit hohem Potenzial und geringem Wettbewerb, auf die Ihre Konkurrenten noch nicht abgezielt haben.
  3. Entdecken Sie neue Trends: Bleiben Sie mit aufkommenden Markttrends auf dem Laufenden, indem Sie regelmäßig aktualisierte Schlüsselwortlisten zu Ihrer Branche recherchieren.

Relevanz für das Zielpublikum

Die Bedürfnisse und Vorlieben Ihrer Zielgruppe zu verstehen, ist von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung relevanter Inhalte, die sie ansprechen. Die richtige Planung von Schlüsselwörtern stellt sicher, dass Sie die gleiche Sprache wie Ihre Zielgruppe sprechen:

  1. Entsprechen Sie der Absicht der Nutzer: Die Schlüsselwörter sollten mit dem übereinstimmen, wonach die Nutzer suchen; auf diese Weise finden die Besucher einen Mehrwert in Ihrem Inhalt.
  2. Identifizierung potenzieller Lücken: Recherchieren und Analysieren verschiedener Schlüsselwörter wird aufzeigen, wo die Nutzer noch wertvolle oder umfassende Informationen suchen.
  3. Leiten Sie die Erstellung von Inhalten: Integrieren Sie relevante Themen in die von Ihnen gewählten Schlüsselwörter, um das Engagement der Nutzer zu erhöhen und ihre Erwartungen zu erfüllen.

Erhöhte Sichtbarkeit

Das Hauptziel der SEO-Bemühungen besteht darin, durch eine bessere Sichtbarkeit in Suchmaschinen wie Google ein größeres Publikum zu erreichen. Hier erfahren Sie, wie eine strategische Keyword-Planung die Sichtbarkeit erhöht:

  1. Förderung des organischen Verkehrs: Die Verwendung von gut recherchierten Schlüsselwörtern wirkt sich direkt darauf aus, wie Suchmaschinen Ihre Webseite indizieren und in den SERPs (Suchergebnisseiten) anzeigen, wodurch Steigerung des organischen Verkehrs.
  2. Ziel Long-Tail-Schlüsselwörter: Long-Tail-Keywords, die aus drei oder mehr Wörtern bestehen, sind in der Regel weniger wettbewerbsintensiv, bieten aber eine größere Spezifität - so können Sie für diese Begriffe eine höhere Platzierung erzielen und auf hochspezifische Nutzerabsichten eingehen.
  3. Steigern Sie die CTR (Click-Through-Rate): Wenn Sie in den ersten Suchergebnissen erscheinen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer auf Ihre Website klicken, was zu einer höheren Klickrate führt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Keyword-Planung ein wichtiger Aspekt der Suchmaschinenoptimierung ist, der zahlreiche Vorteile bietet. Sie verschafft Ihnen einen Wettbewerbsvorteil, indem sie Ihnen hilft, Ihre Konkurrenten auszustechen, die Relevanz für Ihr Zielpublikum zu gewährleisten und die Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen zu erhöhen. Ein gut ausgeführter Keyword-Plan bildet die Grundlage jeder erfolgreichen Online-Marketing-Kampagne. Er darf daher niemals übersehen werden.

Schritte der Schlüsselwortplanung

Schritte der Schlüsselwortplanung

Forschung und Analyse

Die erste Phase der Schlüsselwortplanung umfasst eine umfassende Recherche und Analyse. Dieser Schritt ist von entscheidender Bedeutung, denn er legt den Grundstein für Ihre SEO-Strategie. Um zu beginnen, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Identifizieren Sie Ihr Zielpublikum: Verstehen Sie Ihre potenziellen Kunden und deren Sprache bei der Suche nach Produkten, Dienstleistungen oder Informationen, die für Ihre Branche relevant sind.
  2. Erstellen Sie eine Liste relevanter Themen: Überlegen Sie sich, welche übergeordneten Themen mit den Bedürfnissen, Vorlieben und Interessen Ihrer Zielgruppe in Verbindung stehen.
  3. Verwandte Schlüsselwörter finden: Verwenden Sie Keyword-Recherche-Tools (z. B. Google Keyword-Planer), um Begriffe im Zusammenhang mit den von Ihnen gewählten Themen zu finden. Denken Sie daran, nach Head-Terms (kürzere, allgemeinere Keywords) und Long-Tail-Keywords (längere, spezifischere Schlüsselwortphrasen).
  4. Analysieren Sie die Webseite auf Schlüsselwörter: Untersuchen Sie Ihre Website und die Websites Ihrer Konkurrenten, um häufig verwendete Wörter zu ermitteln, die die organische Suchleistung steigern können.
  5. Suchvolumen für Schlüsselwörter prüfen: Nutzen Sie zuverlässige Keyword-Recherche-Tools, um festzustellen, wie oft Nutzer jeden Monat nach bestimmten Begriffen suchen.

Durch eine gründliche Recherche und Analyse können Sie eine umfangreiche Liste von Schlüsselwörtern mit hohem Potenzial erstellen, die Ihre Zielgruppe direkt ansprechen.

Organisation und Prioritätensetzung

Nach Abschluss der Recherchephase bei der Keyword-Planung ist es wichtig, diese Daten systematisch zu organisieren, damit Sie (und möglicherweise andere Teammitglieder) effizient an der Umsetzung von Strategien für diese sorgfältig ausgewählten Keywords arbeiten können. Die folgenden Schritte können Sie bei diesem Prozess unterstützen:

  1. Kategorisieren Sie verwandte Wörter: Gruppieren Sie ähnliche Sätze in Gruppen auf der Grundlage von Hauptideen oder Beziehungen zwischen ihnen.
  2. Setzen Sie Prioritäten nach Relevanz: Bewerten Sie, welche Begriffe für die Erreichung der Geschäftsziele am wichtigsten sind, indem Sie die Absicht des Nutzers, die Konversionswahrscheinlichkeit oder den Informationswert in Bezug auf ein bestimmtes Thema berücksichtigen.
  3. Bewerten Sie den Wettbewerb um Schlüsselwörter: Ermitteln Sie, wie schwierig es wäre, auf den Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPs) für jeden Suchbegriff gut zu ranken, indem Sie die Konkurrenten und die Anzahl der anderen Websites untersuchen, die sich um ähnliche Plätze bewerben. Beachten Sie, dass es bei einigen Suchbegriffen mit hohem Volumen aufgrund der starken Konkurrenz schwierig sein kann, einen besseren Platz zu erreichen.
  4. Wählen Sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Suchvolumen und Wettbewerb: Versuchen Sie, Schlüsselwörter mit hohem Suchvolumen und relativ geringem Wettbewerb zu finden, da diese Ihnen bessere Möglichkeiten bieten, Ihre organischen Rankings erheblich zu verbessern.

Seien Sie bei der Organisation und der Festlegung von Prioritäten offen für eine Verfeinerung Ihrer ursprünglichen Liste, indem Sie sie gegebenenfalls einschränken oder erweitern, um am Ende eine gut organisierte Auswahl von für SEO optimierte Schlüsselwörter Erfolg.

Strategie und Ausführung

Sobald Sie eine umfassende Liste von organisierten und priorisierten Schlüsselwörtern haben, entwickeln Sie eine effektive Strategie, um Ihre Online-Präsenz sowohl aus der Sicht der Inhaltserstellung als auch aus der Sicht der technischen Optimierung zu optimieren und sicherzustellen:

  1. Erstellung von Inhalten: Erstellen Sie qualitativ hochwertiges, informatives und ansprechendes Material, das relevante Schlüsselwörter auf natürliche Weise in den Text, die Überschriften, die Titel oder die Meta-Beschreibungen einbezieht.
  2. On-Page-Optimierung: Vergewissern Sie sich, dass Ihre Website die besten Praktiken der On-Page-SEO anwendet, wie z. B. eine korrekte HTML-Struktur, URL-Optimierung, Verbesserung der Ladegeschwindigkeit oder Eignung für mobile Geräte.
  3. Off-Page-Optimierung: Stärken Sie die Autorität Ihrer Website, indem Sie Backlinks von anderen seriösen Quellen im Einklang mit ethischen Taktiken erhalten (z. B. Gastbeiträge oder lokalisierte Nischenverzeichnisse).
  4. Verfolgung und Anpassung: Kontinuierliche Überwachung der wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs), wie z. B. Verbesserungen des organischen Datenverkehrs oder eine höhere Sichtbarkeit in den SERPs für bestimmte Schlüsselwörter im Laufe der Zeit

Schlüsselwort-Planungstools

Schlüsselwort-Planungstools

Der Erfolg bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) beruht auf einer effizienten Keyword-Planung, und die von Ihnen verwendeten Tools haben einen erheblichen Einfluss auf Ihre Bemühungen. In diesem Abschnitt werden einige der derzeit beliebtesten Keyword-Recherche-Tools vorgestellt.

Google Keyword-Planer

Google Keyword-Planer

Wie der Name schon sagt, Google Keyword-Planer ist für viele SEO-Spezialisten die erste Wahl, da es mit dem Google-Algorithmus vertraut ist und über einen riesigen Datenpool aus Milliarden von Suchanfragen verfügt. Dieses kostenlose Tool ermöglicht es Ihnen,:

  • Entdecken Sie neue Schlüsselwörter, indem Sie Startschlüsselwörter oder -phrasen verwenden,
  • Erhalten Sie Suchvolumen und Prognosen für ausgewählte Schlüsselwörter,
  • Analysieren Sie die Schlüsselwörter Ihrer Konkurrenten,
  • Finden Sie verwandte und Long-Tail-Keywords.

Die Einrichtung eines kostenlosen Google Ads-Kontos ist unerlässlich, um das volle Potenzial des Keyword-Planners von Google auszuschöpfen. Dieses Tool eignet sich zwar besonders gut für Pay-per-Click (PPC)-Werbekampagnen, kann aber auch wertvolle Erkenntnisse für organische SEO-Zwecke liefern.

WordStream Kostenloses Keyword-Tool

WordStream Kostenloses Keyword-Tool

Kostenloses Keyword-Tool von WordStream macht die Suche nach relevanten Vorschlägen und Long-Tail-Keywords schnell und einfach. Die wichtigsten Funktionen sind nicht nur auf Google beschränkt, sondern umfassen auch Bing:

  1. Suche nach nischenspezifischen Schlüsselwörtern.
  2. Ermittlung der Beliebtheit und des Wettbewerbsniveaus.
  3. Geografische Segmentierung der Ergebnisse.

Während die kostenlose Version von WordStream nur einen eingeschränkten Zugang zu seinen Funktionen bietet, ermöglicht ein kostenpflichtiges Abonnement zusätzliche nützliche Analysen bei der Planung komplexer Strategien.

Ahrefs Schlüsselwort-Explorer

ahrefs keyword explorer

Ahrefs Schlüsselwort-Explorer hebt Ihr Keyword-Planungsspiel auf neue Höhen. Anerkannt für seine riesige Datenbank, die zehn Suchmaschinen wie YouTube, Amazon oder Baidu umfasst und es den Benutzern ermöglicht Inhalt optimieren Jenseits spezifischer Browser wie Google und Bing verfügt Ahrefs über Alleinstellungsmerkmale:

  1. Generierung Tausender hochrelevanter Schlüsselwortideen.
  2. Bereitstellung umfangreicher Metriken zu jedem Schlüsselwort wie monatliches Suchvolumen, Klickrate (CTR) und Ranking-Schwierigkeitswert.
  3. Erkenntnisse darüber, wie viele Besucher auf organische Suchergebnisse statt auf Anzeigen klicken.

Für den Zugang zum Ahrefs Keywords Explorer ist ein kostenpflichtiges Abonnement erforderlich. Dennoch ist sein Wert offensichtlich, wenn Sie Ihre SEO-Reichweite über mehrere Plattformen hinweg erweitern.

SEMrush Schlüsselwort-Zauber-Tool

SEMrush Schlüsselwort-Zauber-Tool

Fachleute, die ein robustes und umfassendes Tool für die Recherche von Schlüsselwörtern suchen, sollten sich nicht weiter umsehen als SEMrushs Schlüsselwort-Zauber-Tool. Als Teil der umfangreichen SEMrush-Suite für SEO und digitales Marketing-Management bietet diese Funktion Folgendes:

  1. Über 20 Milliarden indizierte Schlüsselwörter.
  2. Automatisches Gruppieren von Schlüsselwörtern und einfaches Filtern nach Metriken wie Suchvolumen oder Wettbewerbsniveau.
  3. Schnelle Identifizierung von Long-Tail-, fragebasierten oder transaktionsbezogenen Keywords.

Sie benötigen ein kostenpflichtiges Abonnement, um die grenzenlosen Möglichkeiten des SEMrush Keyword Magic Tools zu nutzen. Es ist jedoch eine Überlegung wert, wenn Sie in eine robuste Plattform investieren möchten, die alle Aspekte Ihres Unternehmens abdeckt. digitales Marketing Kampagne.

SEOwind

sekundäre Schlüsselwörter seowind

SEOwind ist eine weitere hilfreiche Ressource für die Planung wettbewerbsfähiger Keywords im Werkzeugkasten eines jeden Vermarkters. Wenn Sie neue Inhalte für ein bestimmtes Keyword erstellen, analysiert SEOwind die am besten platzierten Inhalte und die Keywords, für die sie in den Top 30 ranken. So können Sie schnell planen, welche Sätze und Themen Ihr Inhalt ansprechen sollte.

Außerdem sind die Schlüsselwörter in KI-Clustern zusammengefasst, was ihre Verwendung beim Schreiben erheblich erleichtert. 

Strategien für eine wirksame Schlüsselwortplanung

Die Planung von Schlüsselwörtern ist ein wichtiger Aspekt jeder erfolgreichen SEO-Strategie. Ein gut ausgearbeiteter Keyword-Plan gibt Aufschluss über die Präferenzen der Zielgruppe, beliebte Suchbegriffe und potenzielle Long-Tail-Keywords. In diesem Abschnitt erläutere ich vier wesentliche Strategien zur Maximierung der Effektivität Ihrer Keyword-Planungsinitiativen.

Identifizieren Sie Ihr Zielpublikum

Bevor Sie mit der Keyword-Recherche beginnen, sollten Sie unbedingt Ihre Zielgruppe ermitteln. Wenn Sie wissen, wen Sie erreichen wollen, können Sie Inhalte erstellen, die auf die besonderen Bedürfnisse und Interessen dieser Zielgruppe zugeschnitten sind. Um dies zu tun:

  1. Definieren Sie Ihre ideale Kundenpersona, einschließlich demografischer Merkmale, Interessen, Schmerzpunkte und Motivationen.
  2. Recherchieren Sie in Online-Communities, in denen sich Ihre Zielgruppe aufhält, um deren bevorzugte Diskussionsthemen zu ermitteln.
  3. Analysieren Sie den Kundenstamm Ihrer Konkurrenten, um zusätzliche Erkenntnisse über gemeinsame Merkmale der Verbraucher in Ihrer Branche zu gewinnen.

Sobald Sie ein klares Bild von Ihrer Zielgruppe haben, wird es einfacher, relevante Schlüsselwörter auszuwählen, die sie ansprechen.

Erstellen Sie eine Liste mit Schlüsselwort-Ideen

Wenn Sie die Zielgruppe identifiziert haben, müssen Sie im nächsten Schritt eine umfassende Liste relevanter Schlüsselwörter zu den Fragen oder Problemen erstellen, mit denen sie konfrontiert sein könnten. Verwenden Sie die folgenden Methoden, um eine Vielzahl potenzieller Schlüsselwortideen zu finden:

  • Denken Sie sich Themen aus, die die alltäglichen Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Zielgruppe ansprechen.
  • Nutzen Sie bei der Eingabe einer Suchanfrage, die sich auf Ihre Nische bezieht, die Vorschläge von Google Autocomplete und verwandten Suchen.
  • Verwenden Sie SEO-Tools wie den Google Keyword Planner oder den Ahrefs Keywords Explorer, um verwandte Schlüsselwörter zu finden, die auf Saatgut-Ideen.
  • Untersuchen Sie die Websites von Mitbewerbern und analysieren Sie den Inhalt von Webseiten auf häufig verwendete Ausdrücke oder wiederkehrende Themen.

Denken Sie daran, dass die Einbeziehung von Short-Tail- (ein oder zwei Wörter) und Long-Tail-Schlüsselwörtern (drei oder mehr Wörter) dazu beiträgt, die verschiedenen die Suchabsichten der Nutzer effektiver.

Analysieren Sie Suchvolumen und Wettbewerb

Sobald Sie eine umfangreiche Liste potenzieller Schlüsselwörter zusammengestellt haben, ist es an der Zeit, das Suchvolumen und den Wettbewerb um diese Begriffe zu analysieren. Ein hohes Suchvolumen deutet auf ein starkes Interesse an dem Thema hin. Im Gegensatz dazu bedeutet ein hohes Wettbewerbsniveau, dass viele Websites versuchen, für diese spezifische Suchanfrage zu ranken.

  • Verwenden Sie den Google Keyword Planner oder andere Tools zur Keyword-Recherche, um Suchvolumen und Wettbewerb zu prüfen.
  • Priorisieren Sie Schlüsselwörter mit mäßig hohem Suchvolumen und geringem bis mittlerem Wettbewerb, da diese oft ein ungenutztes Potenzial für die Steigerung des Verkehrsaufkommens haben.
  • Beurteilen Sie, wie gut Ihre Website (oder Ihr aktueller Inhalt) bereits für relevante Schlüsselwörter rangiert, da dies ein Bereich sein könnte, der bei der Entwicklung neuer Seiten oder der Überarbeitung bestehender Seiten eine Chance darstellt.

Diese Erkenntnisse helfen Ihnen bei der Optimierung Ihrer Content-Strategie und verbessern Sie Ihre Chancen, auf den SERPs (Suchergebnisseiten) besser abzuschneiden als Ihre Konkurrenten.

Suchen Sie nach Long Tail Keywords

Die Ausrichtung auf Long-Tail-Suchbegriffe entspricht den spezifischen Suchabsichten der Nutzer und verbessert die Nutzererfahrung. Außerdem ist es wahrscheinlicher, dass Sie bei der Erstellung von Inhalten für diese exakten Suchbegriffe aufgrund des geringeren Wettbewerbs eine höhere Platzierung erhalten.

Geeignete Long-Tail-Keywords finden:

  1. Analysieren Sie Webseitendaten von populären Artikeln in Ihrer Nische mit SEO-Tools wie Ahrefs Keywords Explorer oder SEMrush Keyword Magic Tool.
  2. Erstellen Sie Kombinationen aus verwandten Schlüsselwörtern und Phrasen mit Hilfe von Online-Vorschlägen, wie z. B. Google-Suchen oder dem LSIGraph-Tool.
  3. Entdecken Sie Long-Tail-Varianten auf der Grundlage von Startideen mit Hilfe von Tools wie AnswerThePublic, das häufig gesuchte Fragen zu diesen Schlüsselbegriffen bereitstellt.

Denken Sie bei der Umsetzung dieser Strategien in Ihre Keyword-Planung daran, dass für optimale Ergebnisse eine kontinuierliche Analyse und Überarbeitung erforderlich ist. Passen Sie Ihren Ansatz auf der Grundlage von Leistungskennzahlen im Laufe der Zeit an, um den SEO-Erfolg kontinuierlich zu verbessern.

Wie man Planungswerkzeuge für SEO verwendet

Wie man den Google Keyword-Planer für SEO verwendet

Der Google Keyword-Planer ist ein leistungsstarkes Tool, das Sie bei der Optimierung der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website unterstützt. Mit diesem kostenlosen Tool können Sie hochrelevante Keywords für Ihr Unternehmen finden, Ihre Webseite analysieren und ein effektives Schlüsselwortstrategie. In diesem Abschnitt gehen wir auf die Einrichtung eines Google Keyword-Planer-Kontos und dessen effektive Nutzung ein.

Ihr Konto einrichten

Bevor Sie mit dem Google Keyword Tool beginnen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie über ein gültiges Google Ads-Konto verfügen, das für den Zugriff auf das Tool erforderlich ist:

  1. Falls Sie dies noch nicht getan haben, erstellen Sie ein Google Ads-Konto, indem Sie ads.google.com.
  2. Melden Sie sich mit Ihren bestehenden Google Mail-Anmeldedaten an oder erstellen Sie ein neues Konto.
  3. Befolgen Sie die Schritte, um eine einfache Anzeigenkampagne einzurichten (dadurch entstehen keine Kosten, da Sie die Anzeige nicht schalten müssen).
  4. Sobald die Einrichtung abgeschlossen ist, klicken Sie oben rechts auf "Tools & Einstellungen".
  5. Klicken Sie im erscheinenden Dropdown-Menü unter "Planung" auf "Keyword-Planer".

Sie sind nun bereit, sich in die Keyword-Recherche zu stürzen!

Neue Schlüsselwörter entdecken

Jetzt, wo Ihr Google Keyword-Planer-Konto eingerichtet ist, wollen wir erkunden, wie es Ihnen helfen kann, neue Keywords für SEO zu entdecken:

  1. Wählen Sie im "Keyword-Planer" die Option "Neue Keywords entdecken".
  2. Geben Sie ein oder mehrere Wörter ein, die sich auf Ihre Nische oder bestimmte Themen in Ihrem Inhalt beziehen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Ergebnisse abrufen".

Die Ergebnisse zeigen Metriken wie durchschnittliche monatliche Suchanfragen, Wettbewerbsniveau und mehr für jedes vorgeschlagene Stichwort. Außerdem können diese Ergebnisse nach Standort oder Sprachpräferenzen gefiltert werden.

Um verwandte Schlüsselwörter zu finden:

  • Erweitern Sie die Registerkarte "Schlüsselwörter - Ideen" unten auf der Seite.
  • Stöbern Sie in den verfügbaren Vorschlägen und notieren Sie sich diejenigen, die für Ihre Zielgruppe am relevantesten sind.

Durch die Analyse dieser Schlüsselwörter und ihrer jeweiligen Metriken können Sie wertvolle Einblicke in Ihre Nische gewinnen und Wachstumsmöglichkeiten entdecken.

Monatliches Suchvolumen und Prognosen erhalten

Nach der Identifizierung potenzieller Schlüsselwörter ist es wichtig, deren Suchvolumen und andere wichtige Metriken zu bewerten:

  1. Kehren Sie zum Hauptmenü des Keyword-Planers zurück und wählen Sie "Suchvolumen und Prognosen abrufen".
  2. Geben Sie ein oder mehrere Schlüsselwörter ein, die Sie ansprechen möchten.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Get Started".

Der Google Keyword-Planer liefert eine Reihe von Daten, darunter Trends zum historischen Suchvolumen, zum Wettbewerbsniveau und zur prognostizierten Leistung. Die bereitgestellten Informationen können wichtige Erkenntnisse liefern, z. B. über die Saisonabhängigkeit bestimmter Keywords oder darüber, wie Sie Ihre Bemühungen auf der Grundlage der geschätzten Rendite priorisieren können.

Wie man den Google Keyword-Planer für PPC verwendet

Pay-per-Click (PPC)-Werbung ist eine Strategie, bei der Unternehmen Anzeigen schalten und nur dann zahlen, wenn Nutzer auf die Anzeige klicken und so Besucher auf ihre Websites leiten. Um erfolgreiche PPC-Kampagnen zu erstellen, ist es wichtig, die richtigen Schlüsselwörter zu finden. Eines der beliebtesten Tools für die Recherche und Planung von Schlüsselwörtern ist der Google Keyword Planner. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie den Google Keyword Planner zur effektiven Planung Ihrer PPC-Kampagnen nutzen können.

Schlüsselwörter mit geringem Wettbewerb finden

Zielen Sie auf Keywords mit geringem Wettbewerb ab, die für Ihre Zielgruppe dennoch sehr relevant sind, um den Erfolg Ihrer Kampagne zu maximieren, ohne Ihr Budget auszuschöpfen. Gehen Sie mit dem Google Keyword-Planer wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an und navigieren Sie zu "Tools & Einstellungen".
  2. Klicken Sie auf "Keyword-Planer" unter der Registerkarte "Planung".
  3. Wählen Sie "Neue Schlüsselwörter entdecken".
  4. Geben Sie relevante Begriffe oder Phrasen ein, die sich auf Ihre Nische beziehen, oder fügen Sie eine URL von einer Landing Page Ihrer Konkurrenten ein.
  5. Klicken Sie auf "Ergebnisse abrufen" und rufen Sie relevante Stichwortvorschläge und Daten zum Suchvolumen ab.
  6. Analysieren Sie die Spalte "Wettbewerb" für jeden Suchbegriffsvorschlag; suchen Sie nach solchen, die als "niedrig" markiert sind.

Denken Sie daran, dass Keywords mit geringer Konkurrenz zwar ein geringeres Suchvolumen haben, aber die Ausrichtung auf diese Keywords in Ihren PPC-Kampagnen die Sichtbarkeit der Anzeigen verbessern und zu höheren Konversionsraten bei niedrigeren Kosten pro Klick (CPC) führen kann.

Analysieren Sie die Schlüsselwörter Ihrer Mitbewerber

Eine weitere wirksame Strategie zur Optimierung Ihrer PPC-Kampagnen ist die Analyse der von Ihren Mitbewerbern verwendeten Keywords - dies liefert wertvolle Erkenntnisse darüber, welche Begriffe in Ihrer Nische am besten funktionieren. Analysieren Sie die Keywords Ihrer Mitbewerber mit dem Google Keyword-Planer:

  1. Ermitteln Sie direkte Konkurrenten in Ihrer Branche und besorgen Sie sich deren Website-URLs.
  2. Klicken Sie im Google Keyword-Planer auf "Neue Keywords entdecken".
  3. Wählen Sie die Option "Mit einer Website beginnen" und fügen Sie eine der URLs Ihrer Konkurrenten in das vorgesehene Feld ein.
  4. Wählen Sie "Gesamte Website" oder "Bestimmte Seite", je nach Umfang Ihrer Wettbewerberanalyse.
  5. Klicken Sie auf "Ergebnisse abrufen"; Google erstellt dann eine Liste mit verwandten Suchbegriffen, die auf dem Inhalt der Website des Mitbewerbers basieren.
  6. Prüfen Sie diese Liste und ermitteln Sie leistungsstarke Schlüsselwörter, die für Ihre Nische relevant sind.

Durch die Umsetzung dieser Strategien können Sie den Google Keyword-Planer effizient zur Optimierung Ihrer PPC-Kampagnen einsetzen. Durch die Suche nach konkurrenzarmen Keywords und die Analyse der wichtigsten Begriffe der Konkurrenz erhalten Sie das nötige Wissen, um gezieltere Anzeigen zu erstellen. Letztendlich können Sie so die Sichtbarkeit, die Klicks und die Konversionen erhöhen und gleichzeitig die Werbekosten minimieren.

Reicht der Google Keyword-Planer für die Keyword-Recherche aus?

Reicht der Google Keyword-Planer für die Keyword-Recherche aus?

Der Google Keyword-Planer ist ein leistungsstarkes und vielseitiges Tool, das viele Fachleute für Suchmaschinenoptimierung (SEO) für unverzichtbar halten. Aber reicht es aus, um eine umfassende Keyword-Recherche durchzuführen? Kurz gesagt, die Antwort ist nein. Der Google Keyword-Planer kann zwar wertvolle Einblicke liefern, aber es ist gut, ihn zusammen mit anderen Tools und Techniken zu verwenden, um einen abgerundeten Ansatz für die Keyword-Planung zu gewährleisten, der zu erfolgreichen Ergebnissen führt.

Beschränkungen des Google Keyword-Planners

Auch wenn das Angebot von Google mehrere Vorteile hat, können einige Einschränkungen eine gründliche Keyword-Recherche behindern:

  1. Unzureichende Angaben: Die von diesem Tool bereitgestellten Daten können nur manchmal ein detailliertes Bild aller möglichen Suchanfragen zeichnen, die Ihre Zielgruppe verwenden könnte. Um ein solides Verständnis der Nutzerabsichten und -präferenzen zu erhalten, müssen Sie zusätzliche Ressourcen nutzen.
  2. Konzentrieren Sie sich auf PPC-Kampagnen: Der Hauptzweck der Plattform ist Pay-per-Click (PPC)-Werbung, d. h. viele ihrer Funktionen beziehen sich auf bezahlte Anzeigen und nicht auf organische SEO-Kampagnen.
  3. Gruppierung des Schlagwortvolumens: Das Suchvolumen kann manchmal mit eng verwandten Suchbegriffen gruppiert werden. Dies macht es schwierig, genaue Verkehrsdaten für einzelne Suchbegriffe zu ermitteln.
  4. Fehlen von Informationen zu Long-Tail-Keywords: Die Entdeckung von Long-Tail-Keywords - oft weniger wettbewerbsfähig, aber wertvoll für den gezielten Traffic - ist mit dem Google-Tool allein schwieriger.

Ergänzende Tools für eine effektive Schlüsselwortplanung

Durchführung einer umfassenden Analyse bei der Keyword-Recherche Prozesses sollten Sie mehrere sich ergänzende Instrumente in Ihre Strategie einbeziehen:

  • Ahrefs Schlüsselwort-Explorer: Gewinnen Sie tiefere Einblicke in Themen und entdecken Sie hochspezifische Long-Tail-Keywords mit dem Ahrefs-Testpaket oder dem Hauptabonnement.
  • SEMrush Keyword Magic Tool: Greifen Sie auf detaillierte Analysen zu jedem beliebigen Begriff sowie auf eine umfangreiche Liste von vorgeschlagenen Alternativen aus der umfangreichen Datenbank von SEMrush zu.
  • WordStream Kostenloses Keyword-Tool: Eine ausgezeichnete kostenlose Alternative zum Keyword Planner, die Ihnen helfen kann, verwandte Begriffe zu finden und Nischenbereiche zu erkunden.
  • SEOWind: Schöpfen Sie das Potenzial der semantischen Keyword-Recherche aus, indem Sie die KI-gestützten Tools der SEOWind-Dienste nutzen.

Verbesserter Ansatz für die Schlüsselwortforschung

Indem Sie verschiedene ergänzende Instrumente in Ihr Repertoire aufnehmen, können Sie Folgendes erreichen:

  1. Identifizieren Sie zusätzliche Möglichkeiten: Entdecken Sie Keywords, die nicht im Datensatz des Google Keyword-Planners enthalten sind, um Ihre Inhalte zu diversifizieren und unerschlossene Segmente Ihres Zielpublikums zu erreichen.
  2. Besseres Verständnis der Wettbewerbslandschaft: Analysieren Sie die Keyword-Nutzungsmuster Ihrer Mitbewerber mit Tools wie Ahrefs oder SEMrush - wertvolle Informationen, die Ihren SEO-Erfolg unterstützen können.
  3. Vertiefen Sie sich in Long-Tail-Keywords: Mit speziellen Lösungen wie WordStream oder dem Keyword Explorer von Ahrefs erhalten Sie granulare Daten zu längeren Suchanfragen, um einen gezielteren Ansatz zu verfolgen.

Der Google Keyword-Planer ist zwar ein wichtiges Tool für moderne SEO-Bemühungen, doch wer sich allein darauf verlässt, wird wahrscheinlich unvollständige Ergebnisse erzielen. Wenn Sie Ihre Erkenntnisse durch andere Plattformen erweitern und einen vielschichtigen Ansatz verfolgen, können Sie eine optimale Keyword-Planung gewährleisten - und letztlich den Weg zum SEO-Erfolg ebnen.

Ausführlicher Keyword-Recherche-Prozess

Durchführen Eingehende Keyword-Recherche ist entscheidend für den Erfolg Ihrer SEO-Strategie. Dieser Prozess umfasst die Suche nach Schlüsselwörtern und das Verständnis ihrer Relevanz und potenziellen Auswirkungen auf die Leistung Ihrer Website. In diesem Abschnitt werden drei wesentliche Schritte zur effektiven Durchführung einer eingehenden Keyword-Recherche erläutert.

1: Identifizierung Ihrer Ziele und Zielsetzungen

Der erste Schritt im Prozess der Keyword-Recherche besteht darin, die Ziele Ihrer SEO-Kampagne zu ermitteln. Wenn Sie wissen, was Sie erreichen wollen, können Sie Ihre Bemühungen während des gesamten Rechercheprozesses steuern. Einige Standardpläne umfassen:

  • Verbesserung der Platzierung in der organischen Suche
  • Steigerung des Website-Verkehrs
  • Steigerung von Konversionen und Verkäufen
  • Steigerung des Markenbewusstseins

Sobald Sie sich über Ihre Ziele im Klaren sind, können Sie Ihre Keyword-Recherche auf diese Ziele abstimmen. Wenn Ihr Hauptziel beispielsweise die Verbesserung der Platzierung in der organischen Suche ist, sollten Sie verwandte Suchbegriffe mit hohem Suchvolumen und mäßigem Wettbewerb finden.

2: Brainstorming für relevante Themen und Ideen

Nachdem Sie die Ziele Ihrer SEO-Strategie festgelegt haben, beginnen Sie mit dem Brainstorming zu relevanten Themen, die für Ihre Nische oder Branche relevant sind. Diese Ideen sollten eng mit den Interessen und Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe übereinstimmen. So fangen Sie an:

  1. Überprüfen Sie die vorhandenen Inhalte auf Ihrer Website auf erfolgreiche Beiträge, die Sie ausbauen könnten.
  2. Beobachten Sie die Trends in den sozialen Medien in Ihrer Branche und achten Sie auf beliebte Unterhaltungen unter den Zuschauern.
  3. Führen Sie eine Konkurrenzanalyse durch, um ihre leistungsstärksten Keywords zu untersuchen (Tools wie Ahrefs oder SEMrush können dabei helfen).

Denken Sie daran, dass Relevanz in dieser Phase der Ideenfindung der Schlüssel ist - wählen Sie Themen aus, die mit Ihren Unternehmenszielen und den Vorlieben Ihrer Zielgruppe übereinstimmen.

3: Analyse des Suchvolumens und des Wettbewerbsniveaus

Nachdem Sie eine Liste möglicher Schlüsselwörter zusammengestellt haben, die sich aus den in einem Brainstorming erarbeiteten Themenideen ergeben, bewerten Sie deren Suchvolumen mit Hilfe von Tools wie Google Keywords Planner oder WordStream Free Keyword Tool. Das Suchvolumen gibt an, wie oft Nutzer bestimmte Suchanfragen in Suchmaschinen eingeben; je höher das Volumen, desto mehr potenziellen Website-Traffic verspricht es.

Es ist jedoch ein Fehler, sich nur auf das Suchvolumen der Schlüsselwörter zu konzentrieren. Sie müssen auch das Wettbewerbsniveau bewerten, d. h. Sie müssen feststellen, wie schwer es sein wird, für bestimmte Begriffe auf der Grundlage der Stärke der vorhandenen Wettbewerber zu ranken.

Um das Suchvolumen von Keywords zu ermitteln und die Wettbewerbsfähigkeit von Webseiten zu analysieren, nutzen Sie die Tools Ahrefs Keywords Explorer und SEMrush Keyword Magic Tool. Auf diese Weise können Sie wichtige Erkenntnisse darüber gewinnen, welche Keywords für Ihre SEO-Ziele von Bedeutung sind und gleichzeitig gute Chancen auf ein erfolgreiches Ranking haben.

Eine gründliche Keyword-Recherche beinhaltet im Wesentlichen die Festlegung klarer Ziele, das Brainstorming und die Verfeinerung relevanter Themen und Ideen sowie die Analyse des Suchvolumens und des Wettbewerbs - alles im Hinblick auf effektive SEO-Ergebnisse.

Tom Winter

Erfahrener SaaS- und Agentur-Wachstumsexperte mit umfassender Expertise in KI, Content Marketing und SEO. Mit SEOwind entwickelt er KI-gestützte Inhalte, die bei Google-Suchen ganz oben stehen und Klicks anziehen. Mit einer Erfolgsbilanz, in der er Startups zu globaler Reichweite verholfen und Teams bei ihrem Wachstum gecoacht hat, gibt Tom sein reichhaltiges Arsenal an Strategien in spannenden Podcasts und Webinaren weiter. Er ist Ihr Ansprechpartner, wenn es darum geht, organischen Traffic umzuwandeln, die Erstellung von Inhalten zu optimieren und den Umsatz in die Höhe zu treiben.